Training

Wir Bringen dich weiter

Das wollen wir zum einen beim Schneetraining am Berg erreichen, zum anderen mit unseren wöchentlich stattfindenden Konditions­kursen (Unverbindliche Übung „Skirennlauf“ immer montags, zu­sätzlich ab der Oberstufe mittwochs 18:45 bis 19:30). Konditionskurs klingt jetzt vielleicht recht trocken, ist es aber sicher nicht! Ganz klar, dass der Spaß am Sport selbst bei uns nicht zu kurz kommt. Aber davon überzeugst du dich am besten selbst.

Welche Trainings­möglichkeiten giBt es?

SPÄTHERBST

Im Spätherbst starten wir normalerweise mit unseren beiden Trainingslagern am Kitzsteinhorn in die Skisaison. Das Zweite findet immer während der freien Tage um den 8. Dezember statt, das Erste wenige Wochen davor.

TRAININGS­SONNTAGE

Je nach Schneelage am Stuhleck starten wir dann im Dezember mit den Trainings-Sonntagen. Hier hast du die Möglichkeit, auch abseits der Trainingslager in einer zu deinem skifaherischen Können passenden Gruppe an deiner Technik zu feilen. Für unsere Kaderläufer stellen wir an diesen Tagen bei Bedarf einen eigenen Trainer zur Seite. Diese Trainingstage bieten wir bis zum Ende der Skisaison (fast) jedes Wochenende an. Auch wenn du noch keine bzw. sehr wenig Erfahrung auf zwei Brettern hast bist du bei uns richtig: es gibt nach Weihnachten einen speziellen Anfängerkurs, um dich schnellstmöglich zu einem kleinen Skiprofi zu machen.

Fragen und Anmeldung zum Sonntagstraining an:
Emil Nusser, emil@theresianum.ski

Semsterferien

In den Semesterferien gibt es den sogenannten Semesterskikurs – kurz „SeSk“. Der dauert in der Regel dann fast eine ganze Woche; hier geht es auch etwas weiter weg zB nach Vorarlberg ins Montafon. Auch wenn es hier aufgrund der Ferien etwas lockerer zugeht als bei den anderen Trainingslagern, steht auch hier das Training bzw. der Spaß am Berg im Vordergrund. Außerdem ist es die ideale Vorbereitung für die direkt nach den Ferien stattfindenden Theresianischen Skimeisterschaften.

Osterferien

Den Abschluss der Skisaison stellt der Osterskikurs („OSK“) während der Osterferien dar. Für alle, die noch nicht genug vom weißen Gold haben gibt’s nochmal eine Woche obendrauf, das Sahnehäubchen sozusagen.